Quantum of Wallpaper - (M)ein Bild geht um die Welt

Man kennt es, ...

... man suchtet sich dank Corona in Zeiten der Ausgangsbeschränkungen durch YouTube und landet von Behind the Scenes Videos zu Mad Max: Fury Road, über ein Making Of zur großartigen (Pseudo-)One-Shot-Eröffnungssequenz zu James Bond 007: Spectre aus dem Jahre 2015 auf einer Zusammenstellungen von 50 James Bond Facts You Should Know (Daniel Craig Edition). Kann ja mal passieren.

Ich schaue also gemütlich das Video und muss plötzlich bei Minute 6:42 stocken: "Moment", denk ich,... "Ist es das? Ne, oder? Moment ich muss nachgucken" - Und ich sah nach... und hatte (leider) recht: mein Wallpaper... DAS ist MEIN Wallpaper...

Aber schauen wir uns das mal etwas genauer an.
Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=dlFP83Y0JRM&t=634s
Die geöffnete Photoshop-Datei "QuantumOfWallpaper.psd" mit den einzelnen Ebenen

QuantumOfWallpaper.psd

In Anlehnung an den zweiten James Bond Film mit Daniel Craig in der Hauptrolle, James Bond 007: Ein Quantum Trost, entstand dieser Wallpaper: QuantumOfWallpaper.psd - damals schon in einer beeindruckenden WQHD Auflösung von 2560x1440 Pixel. Das Erstellungsdatum (laut den Photoshop-Dateiinformationen) ist der 24.04.2011 um 20:59:55 Uhr

Veröffentlicht wurde der Wallpaper seinerzeit auf meinem damaligen DeviantArt-Account GuardOfAzkaban (jaja ich weiß, aber hey ich war jung^^), den ich bereits vor einer Weile geschlossen habe. Auf diesem waren etliche Fanarts zu sehen, die zuweilen auch recht großen Anklang fanden und etliche (zuweilen tausende) Male angeklickt und heruntergeladen wurden.

Natürlich bestand der Quantum of Solace Wallpaper nicht maßgeblich aus meinem eigenen Material, weswegen es kompletter Quatsch wäre, irgendwelche Schritte einzuleiten, selbst wenn ich dies wollen würde. Lediglich der Himmel ist tatsächlich ein Foto meinerseits, das am 27.08.2009 um 18:51 Uhr und meiner Erinnerung nach in Leipzig entstand.

Das Internet vergisst nicht

Auch wenn meine eigene Veröffentlichung des Wallpapers nicht mehr verfügbar ist, bedeutet das nicht, dass das Internet ihn vergessen hätte. Eine kurze "invertierte" Google Bildersuche zeigt, wie weit sich der Wallpaper im Laufe der Zeit verbreitet hat - in den meisten Fällen steht sogar noch mein Wasserzeichen rechts unten in der Ecke.

Auch andere (zum Teil sehr alte) Fanarts von mir, die auf dem geschlossenen GuardOfAzkaban-Account zu finden waren, sind noch im Internet findbar; darunter Arbeiten zur Serie Dexter, dem Spiel Alone in the Dark (2008) (das sogar in abgewandelter Form im damaligen GameOne-Shop erhältlich war), Dante's Inferno und dem Anime Jin-Roh.

Nur in einigen wenigen Fällen geht die Benutzung über eine reine Weiterverbreitung hinaus. Oft werden sie als Thumbnails für YouTube-Videos genutzt oder es werden andere Designs basierend auf meiner Arbeit unter neuem Namen veröffentlicht - aber was will man machen? 
Quelle: Google-Bildersuche

Artikel teilen

Artikel bewerten

[Gesamt: 4   Durchschnitt:  3/5]